Mit #Hashtags zum Erfolg Deiner Instagram-Strategie

Hashtags sind online nicht mehr wegzudenken und sogar auf Printanzeigen kommen Hashtags oft zum Einsatz ­- insbesondere, um eine junge Zielgruppe zu erreichen. Um erfolgreich auf Instagram zu sein und mehr Menschen zu erreichen, ist der richtige Einsatz von Hashtags unumgänglich. Profile mit 1.000 Follower oder darunter erreichen bei Beiträgen mit mehr als 11 Hashtags, ca. 80 % mehr Interaktionen.

Wir sagen Dir, warum Hashtags für den Erfolg Deiner Instagram-Strategie wichtig ist und welche Besonderheiten beachtet werden sollten. #vielspassbeimlesen

Was sind Hashtags?

Ein Hashtag ist eine Zusammensetzung aus Buchstaben, Zahlen und / oder Emojis in Verbindung mit dem Symbol „#“. Dadurch werden Inhalte kategorisiert und besser auffindbar gemacht. Bildlich kann man sich Instagram wie eine große Pinnwand vorstellen, an der mittels Hashtags die Beiträge kategorisch angepinnt werden. Somit finden Nutzer alle interessanten Beiträge zu ihrem Lieblingsthema und können unter anderem so Dein Profil finden, solltest Du die passenden Hashtags verwenden.

 

9 Arten von Hashtags für Dein Business

Um Deine Inhalte besser auffindbar zu machen, solltest Du Deine Posts mit den passenden Hashtags taggen. Dadurch erhöht sich Deine Bekanntheit bei verschiedenen Zielgruppen. Instagram kategorisiert Hashtags in 9 verschiedene Untergruppen:

  1. Hashtags, die auf Dein Produkt oder Deine Leistung verweisen
  2. Hashtags, die auf Deine Nische in der Branche verweisen
  3. Hashtags für Instagram-Communitys in Deiner Branche
  4. Hashtags für besondere Ereignisse oder Feiertage
  5. Hashtags mit Standort
  6. Hashtags zum Wochentag
  7. Hashtags mit Ausdrücken zu Deinem Geschäft
  8. Hashtags mit Akronymen
  9. Hashtags mit Emojis

Zu den beliebtesten Hashtags gehören:

  1. #love
  2. #interiordesign
  3. #design
  4. #fashion
  5. #instagood
  6. #style
  7. #inspiration
  8. #art
  9. #travel
  10. #summer

Eine Variation von verschiedenen Begriffen sorgt dafür, dass Du die Menschen erreichst, die Du auch wirklich ansprechen willst. Nutzer können sich auch dazu entscheiden, Hashtags zu folgen. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass Deine Zielgruppe, ein Hashtag getaggten Post von Dir in ihren Feeds sehen und somit auf Dich aufmerksam werden, selbst wenn sie Dir noch nicht folgen.

Qualität vor Quantität ist bei Hashtags die Devise. Wenn ausschließlich populäre Hashtags mit durchschnittlich über 10.000 Nutzern ausgewählt werden, besteht nur eine geringe Chance durch den Algorithmus entdeckt zu werden, da permanent neue Inhalte dazu hochgeladen werden. Um dies vorzubeugen, eignet sich der Einsatz von Nischen-Hashtags, welche seltener verwendet werden. Dadurch wird Dein Beitrag länger für Interessenten empfohlen und sichtbar. Du solltest also eine gute Mischung aus passenden, häufig genutzten und Nischen-Hashtags wählen, der den Inhalt Deines Beitrags aufgreift.

Im Falle unserer Werbeagentur könnten dies zum Beispiel folgende Hashtags sein:

#kraehativ #kraehativdesign #werbeagentur #werbeagenturheidenheim #heidenheim #throwbackthursday #tbt #webentwicklung #webdesign #websiteguide #websiteguide2023

 

Gebannte Hashtags

Aufpassen sollte man jedoch bei der richtigen Wahl der Hashtags, denn nicht alle Hashtags werden von Instagram unterstützt und gefördert. Einige davon können bis zur Accountsperrung führen. Instagram hat eine Reihe von verbotenen Hashtags, die entweder permanent oder temporär geflaggt sind. Dadurch kann die Reichweite stark eingeschränkt werden, was dazu führt, dass weniger Nutzer auf Deine Beiträge aufmerksam werden.

Hashtags, die unter anderem folgende Wörter enthalten, zählen zu den gebannten Hashtags:

  1. Date
  2. Alone
  3. Always
  4. Snap
  5. Easter
  6. Models
  7. Valentinesday
  8. Singles

Du solltest außerdem keine Hashtags verwenden, die auf andere soziale Netzwerke verweisen. Instagram möchte diesen Netzwerken verständlicherweise keine Plattform bieten. Dadurch soll unter anderem verhindert werden, dass aktive User auf YouTube, Twitch und Co. weitergeleitet werden und dort ihre Zeit, anstatt diese auf Instagram zu nutzen.

Beispiele hierfür sind: #youtube #twitch #snap #snapchat #linkedin

Wenn Du also mehrere Kanäle auf unterschiedlichen Plattformen verwaltest, solltest Du darauf achten, diese nicht in den Hashtags zu erwähnen, um vom Algorithmus ausgeschlossen oder im schlimmsten Fall eine Sperrung einzuholen. Selbst wenn Du keine Meldung über jegliche Einschränkungen nach dem Nutzen dieser Hashtags erhalten solltest, kann nicht gesagt werden, dass es keine Konsequenzen gibt. Es kann sich dabei um einen Shadow-Bann handeln, was bedeutet, dass Einschränkungen an Deinem Account vorgenommen worden sind ohne Anmerkungen.

 

Platzierung der Hashtags

Die gängigste Art, Hashtags zu platzieren, ist am Ende des Beitrags. Doch wusstest Du, dass es immer beliebter wird, den ersten Kommentar eines Beitrags zu nutzen, um dort die Hashtags zu posten?

Welche Variante am effektivsten ist, lässt sich nicht genau sagen. Manche schwören sogar auf eine Kombination aus beiden Variationen. Da heißt es, wie bei so vielen Sachen – ausprobieren! Die sozialen Netzwerke haben viele Dos and Don’ts, aber eine ultimative Formel gibt es nicht. Der Algorithmus lässt sich nicht immer durchschauen, zudem spielen viele versteckte Faktoren im Hintergrund des Systems eine Rolle, wie viel Reichweite Dein Beitrag letztendlich erhalten wird.

 

#Fazit

Die Macht der Hashtags wird oftmals unterschätzt. Besonders für Unternehmen, die erst anfangen, auf Social-Media organisch zu wachsen, ist der kontinuierliche und passende Einsatz von Hashtags wichtig. Mittels der richtigen Hashtags können Nutzer der potenziellen Zielgruppe gewonnen werden. Für eine stärkere Nutzerbindung können auch unternehmensspezifische Hashtags erstellt werden, um mehr Engagement zu fördern. Für den Aufbau einer Marke oder eines Unternehmens in den sozialen Medien ist die gründliche Planung und das Einsetzen von Hashtags essenziell. Am Ende zählt es nämlich nicht, wie viele Nutzer Du erreichst, sondern dass Du mit Deinen Beiträgen und den eingesetzten Hashtags, die Richtigen – Deine Zielgruppe erreichst.

#dankefürslesen

Neueste Beiträge

Mit #Hashtags zum Erfolg Deiner Instagram-Strategie
BeReal – Die Zukunft der sozialen Netzwerke?
B2B vs. B2C Marketing
Was zeichnet gutes Content-Marketing aus?
Marketing für verschiedene Generationen

Kategorien

[sibwp_form id=1]