Azubi-Blog #5

Schon wieder ist ein Monat vergangen in dem ich viel Neues über das richtige Programmieren einer Website gelernt habe. Da ich euch in meinem letzten Blogbeitrag versprochen habe heute ein wenig detaillierter darüber zu berichten, möchte ich nun mein Versprechen einlösen.

 

Das Grundgerüst jedes HTML Codes besteht aus drei Bereichen. Die sogenannte Dokumenttyp-Deklaration steht an erster Stelle und definiert, um welchen Dokumenttyp es sich handelt. Der Browser weiß daher, wie er das Dokument später zu rendern hat.

 

An zweiter Stelle folgt der Head-Bereich. Hier werden Informationen untergebracht, die später nicht sichtbar dargestellt werden sollen. Man kann sie also auch als unsichtbare Kopfdaten bezeichnen. Informationen, die in den Header gehören können zum Beispiel Angaben zum Titel der Seite oder Meta-Angaben sein. Aber was, um Himmelswillen, sind jetzt Meta-Angaben? Das sind einfach gesagt zusätzliche Informationen über das HTML-Dokument für den Browser wie zum Beispiel die Sprache in der die Website dargestellt werden soll.

 

Der dritte Baustein eines HTML-Gerüsts ist der Body-Bereich. Hier wird letztendlich der Code für meine später, sichtbare Website hineingeschrieben.

 

Da wir jetzt geklärt haben wie ein HTML-Dokument aufgebaut ist, wenden wir uns dem eigentlich spannenden Thema zu. Wie schreibe ich die Befehle, die mein Browser später als Formen, Farben, Tabellen, Listen und vieles mehr wiedergibt? Ich möchte euch das gerne anhand eines kleinen Beispiels erklären: Nehmen wir einmal an wir möchten, dass der Satz: ,,Programmieren ist super“ fett auf unserer Website erscheint. Dazu begeben wir uns in den Body, da wir wissen, dass dort die Angaben hinein gehören die hier visuell auf unserer Website erscheinen sollen. Also schreiben wir unseren Satz hinein.

 

< strong> Programmieren ist super< /strong>

 

Wie ihr bemerkt habt, habe ich vor und nach unserem Satz das Wort ,,strong“ zwischen das Größer-/Kleinerzeichen gesetzt. Das ist ein sogenannter Tag. Mit – Tags – kann ich Texte, Wörter oder ganze Bereiche umschließen und alle möglichen Befehle zuordnen wie hier in diesem Fall mit dem englischen Wort ‘‘strong’’ was der Befehl für ‘‘fett’’ ist. Schaue ich das nun im Browser an, ist mein Satz fett geschrieben.

 

Tags bestehen, bis auf einzelne Ausnahmen, immer aus einem Anfangs- und Endtag. Der Endtag wird mit einem Schrägstrich simuliert.

 

Wie ihr jetzt schon merkt, ist HTML/CSS ein sehr umfangreiches Thema ist. Viel zu groß um alles in einen Beitrag packen zu können. Deshalb möchte ich euch Stück für Stück in meinen nächsten Beiträgen immer wieder ein wenig darüber erzählen.

 

Viel Spaß beim Lesen!

 

-Nina-