Sarah Bodenmüller

Auszubildende

Geboren: 18.11.1995 in Heidenheim
Auszubildende zum Mediengestalter Print- & Digitalmedien
Fachrichtung: Print (Gestaltung & Technik)


Eine kreative Idee ist nur eine Idee, so lange daraus keine Taten folgen. Du musst handeln, sonst bist du nicht kreativ.

Glen Hofherr


Die beste Idee nutzt nichts, wenn man nicht bereit ist, sie umzusetzen. Man darf sich nicht zurücklehnen und erwarten, etwas vom Leben geschenkt zu bekommen. So hat jeder sein Leben und seinen Weg selbst in der Hand und kann jeden Tag aufs Neue entscheiden, mit welcher Einstellung er durchs Leben geht.

Nach meinem Realschulabschluss hatte ich den Wunsch, in den gehobenen Polizeidienst zu gehen. Mit der mittleren Reife war das, zumindest auf direktem Weg, nicht möglich, also ging es für mich weiter aufs dreijährige Gymnasium.

Das Profilfach Gestaltungs- und Medientechnik brachte mich auf neue Ideen, was meine berufliche Zukunft anging. Die Pläne wurden konkreter und so stand für mich relativ schnell fest, dass es eine Ausbildung zur Mediengestalterin sein sollte. Um zu handeln und meinem Traum zu folgen, ging ich nach der 12. Klasse von der Schule und gleichzeitig auf Ausbildungssuche. Meine Ansprüche an den zukünftigen Ausbildungsbetrieb waren ziemlich hoch.

Es sollte eine Werbeagentur sein, am besten in der Nähe und selbstverständlich mit einem tollen Team. Dass diese Vorstellungen utopisch seien bekam ich öfter zu hören. Aber nochmal den Kurs ändern? Einen Kompromiss eingehen, mit dem ich nicht glücklich wäre? - Nein!

Wer rastet, der rostet. Getreu diesem Motto nutzte ich einen Großteil meiner Freizeit, um mich in Photoshop und InDesign weiterzubilden. Als ich von einer Freundin gefragt wurde, ob ich ihr mit ihrem Logo behilflich sein könnte, erarbeitete ich mir mithilfe von YouTube-Tutorials die Grundlagen in Illustrator und konnte schließlich das gewünschte Logo nach ihren Vorstellungen umsetzen.

Rückblickend betrachtet war das die Generalprobe in Sachen Kundenkontakt, denn plötzlich ging alles ganz schnell. Meiner Bewerbung bei krähativ design folgten ein Vorstellungsgespräch, ein Schnuppertag und letztendlich auch der lang ersehnte Ausbildungsvertrag. Durchhaltevermögen und Ausdauer machen sich bezahlt. Ich freue mich riesig darauf, ab September voll durchstarten zu dürfen und bin gespannt, was mich in den nächsten drei Jahren erwartet.

Aber eines ist sicher:
Mit krähativ habe ich genau das gefunden, was ich mir gewünscht hatte und ich bin sehr dankbar, diese Chance bekommen zu haben.


Kurzvita

  • 2014: Werkrealschulabschluss an der Westschule Heidenheim
  • 2015 - 2017: Technisches Gymnasium Heidenheim
  • 2019: Ausbildung zur Mediengestalterin bei der Werbeagentur 'krähativ design GmbH' in Heidenheim